Egon von Greyerz: Über die Goldreserven und die doppelte Buchführung von Zentralbanken

Tags: Gold Währungen Bundesbank Zentralbanken Schweiz Egon von Greyerz Goldverbot Goldreserven Meiunung

Von Michael, dem „Düsseldorfer“
 
Kurz vor der Edelmetallmesse in München, auf der Egon von Greyerz am morgigen Freitag sprechen wird, wollten wir seine Einschätzung zu den Entwicklungen am Goldmarkt erfahren. Von Greyerz, der Gründer und Manager von Matterhorn Asset Management in Zürich, Schweiz, plädiert seit Jahren immer wieder dafür, dass physisches Gold und Silber in den persönlichen Besitz gehört und außerhalb des Bankensystems deponieren werden soll. Die Meldungen der letzten Wochen zu den Goldreserven bestärken ihn nur in seiner Meinung…

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In




Themen der Sendung

Egon von Greyerz zu den Goldreserven
Wird die Mediendiskussion unehrlich geführt?
Die Zentralbanken, der IWF und die doppelte Buchführung
Man sollt" type="audio/mpeg">
Ihr Browser unterstützt diese Audio-Funktion nicht. Bitte benutzen Sie einen aktuellen Browser.

style="font-size: medium;">Eindrücke von der Goldkonferenz in Australien

Programme zur Austerität werden nicht funktionieren
Im Gleichschritt: Zentralbankbilanzen und Gold
Die EU und der Euro werden es nicht dauerhaft schaffen
Der Wertverlust der Papierwährungen
Könnte der Goldpreis urplötzlich übernacht weit höher gefixt werden?
Egons Einschätzungen zur Schweiz und zur Beschlagnahmung von Gold
Veränderungen bei den entscheidenden „Spielern“ am Goldmarkt
Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In