Frank Fischer: Einen Euro Wert für 60 Cents kaufen

Tags: Europa EZB Politik Aktienfonds Aktien Gold Shareholder Value Value Investing Zinsen Frank Fischer

von Frank Meyer

Frank Fischer ist ein (geiziger) Fondsmanager, einer, der für einen Euro nur 60 Cents bezahlen möchte :-) Zudem ist er bei seinen Entscheidungen frei und unabhängig von vielen Köchen in den Finanzgremien, die oft den Brei verderben...

An der Börse sucht er Unternehmen, deren Preise noch nicht dem entsprechen, wie sie eigentlich entsprechen sollten. Diese Art des Investierens nennt sich Value Investing. Mit ihm habe ich mich über die gegenwärtige Situation an den Märkten unterhalten, über seine Vorgehensweise des Perlentauchens und über seine Meinung zum Gold…

Zugeschaltet ist Frank Fischer, Fondsmanager bei Shareholder Value und Kopf des Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen, der inzwischen eine Größe von 760 Millionen Euro erreicht hat.

 

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Internetauftritt FrankFischer

Top Holdings

Chart Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen

 

Themen der Sendung

Draghi hält uns auf Trab

Was die Konjunktur nicht schafft, schafft die Druckerpresse, notfalls die Infrastruktur

Warum Perlen tauchen? Die EZB schiebt alles an

Sicherheitsmarge 1 Euro für 0,60 Euro eingekauft

Beispiel: Bilfinger..

Hat Börse noch etwas mit Wirtschaft zu tun?

Aktuelle Marktlage: Wie weiter?

Perlentaucher oder Fallobst-Sammler? Was niemand haben will

Ein Wort zum Wert von „Minen“

Russland… billig, aber….

„Wir mögen keine Schulden!“

Schon Flucht aus Geldversprechen sichtbar?

Wenn die Inflation kommt….?

Ein Wort zum Gold

 

 

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In