GLD Update - Alles einsteigen?

Tags: Rambus GLD Update Charts Analyse Meinung Charttechnik

von Rambus

Dieser erste Chart ist ein Tages-Linien-Chart des GLD, der zeigt, dass bisher 5 Umkehrpunkte abgeschlossen wurden und an dem wichtigen 6. Umkehrpunkt zurück bis zur oberen Begrenzung gearbeitet wird. Hier müssen sich die Bullen jetzt zeigen...

Der Wochenchart unten zeigt das 2 1/2 Jahr-Dreieck, das bisher mit 5 fertiggestellten Umkehrpunkten aufgebaut wurde. Eine Berührung der unteren Begrenzung vervollständigt den sechsten Umkehrpunkt und erzeugt ein Konsolidierungsmuster. Wenn die untere Begrenzung getroffen wird, müssen die Bullen diese Unterstützung halten, um einen 7. Umkehrpunkt zu erzeugen, der das Dreieck zurück in die Umkehrkategorie wirft.

Der langfristige Monatschart zeigt den Abwärtstrendkanal des Bärenmarktes mit dem 2 1/2 jährigen Dreieck.

Dieser letzte Chart für den GLD zeigt den möglichen 5-jährigen Schulter-Kopf-Schulter-Boden mit der goldenen Nackenlinie. Die kleine blaue Flagge, die sich unterhalb des Ausschnitts bildet, hält alle in Spannung und wartet auf eine Auflösung. Dies ist ein massiv großes Muster, das zu einer sehr großen Bewegung führen wird, sollte sich die S-K-S regelkonform auflösen. Es scheint ziemlich offensichtlich zu sein, dass der Durchbruch nach oben gehen wird, aber an den Märkten sind schon noch merkwürdigere Dinge passiert. So nah und doch so weit weg. Es wird genügend Zeit geben, um den Zug zu besteigen, wenn die S-K-S fertig ist.

© Rambus

Rambus Chartology

Der Artikel erschien am 10.05.2018 im engl. Original auf Rambus Chartology und wurde für die Metallwoche exklusiv und ohne Gewähr übersetzt.

Hinweis: Meinungen oder Empfehlungen geben die Einschätzung des jeweiligen Verfassers oder Interviewpartners wieder und stellen nicht notwendigerweise die Meinung der „Metallwoche“ oder deren Betreiber dar. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Anlagemöglichkeiten dar. Beachten Sie bitte auch unseren Disclaimer!

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In