Günter Hannich auf Metallwoche: Warum es zu einem Crash kommen muss!

Tags:

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

ng>von Frank Meyer

Steigende und fallende Preise werden meist als Inflation und Deflation bezeichnet und damit falsch angewendet. Vielmehr wird damit Ausweiten bzw. das Schrumpfen der Geldmenge bezeichnet – mit entsprechenden Wirkungen auf die Preise. Um dieses Thema gibt es regelrechte Glaubenskriege. Zu Gast auf der Metallwoche ist heute Journalist und Buchautor Günter Hannich...

Hannich vertritt die Meinung, dass die Märkte in sich zusammen brechen bzw. zusamen brechen müssen - und eine lange Phase deflationärer Entwicklung eintritt, gegen die sich nichts unternehmen lässt. Guthaben und Schulden werden sich auslöschen...



ion kommt
Wie lange kann dieser Kettenbrief noch laufen?
Kommt wirklich nichts in der Wirtschaft an?
Aber die Preise steigen doch!
Technischer Ablauf Deflation
Deflation in den Dreißigern und Japan
Auswirkungen auf Anlageklassen?
Deflation Global?
Niemals Schulden machen...
Immobilien, Anleihen, Aktien, Rohstoffe Gold
Und der Dollar?
Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In