Incrementum AG: "Who's Afraid of Recession?"? - Incrementum Chartbook #4

Tags: Incrementum AG Chartbuch Ronald Stoeferle Mark Valek

"In unserem letzten 'In Gold We Trust Report' vom Juni 2015 haben wir betont, dass wir keine sich selbst erhaltende US-Erholung sehen werden, weil die Wachstumsraten nach der Krise weitgehend dadurch aktiviert wurden, dass man sich Wachstum aus der Zukunft über monetäre Inflation borgte. Damals enthielt unser Report das Kapitel 'Wer  hat Angst vor der Rezession ,' in dem wir hervorhoben, dass die Wahrscheinlichkeit einer aufziehenden Rezession höher war als allgemein erwartet.

Neun Monate später fühlen wir, dass die nächste US-Rezession ein gutes Stück näher gekommen ist. Es kann sein, dass wir auf sie im Augenblick bereits drauf starren. Ob es im Jahr 2016 oder im Frühjahr 2017 beginnt, ist unerheblich. Allerdings werden die Folgen für Anleger schwerwiegend sein. Deshalb widmen wir ein Chartbook über die Möglichkeit einer sich nähernden Rezession."

  • Gingen wir durch einen ganzen Wirtschaftszyklus ohne, dass dabei tatsächlich Wachstum entstanden ist?
  • Anzeichen einer aufziehenden Rezession
  • Was geht in diesen Tagen in den Köpfen von Zentralbänkern vor?
  • Was kommt als Nächstes?
  • Wie kann sich ein Anleger vorbereiten?
  • Anhang: Sollten Rezessionen als das kleinere Übel angesehen werden?
(Das Chartbuch und die Erläuterungen sind in engl. Sprache verfasst)
 
 
Seien Sie gewarnt, die kommende  Rezession könnte anders verlaufen, als die letzten. Wir hoffen Sie finden das präsentierte Material hilfreich und interessant!
 
Mit freundlichen Grüßen, 

Ronald-Peter Stoeferle und Mark J. Valek
 
(Die Übersetzung aus dem engl. Original erfolgte exklusiv durch die Red. der Metallwoche. Für Übersetzungsfehler übernehmen wir keine Gewähr!)
Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In