Julia Jentsch: Wer wenig braucht, hat schon alles. Ein Green Moon Talk..

Tags: Natur Gesellschaft Umwelt Aussteigen Alltag Zeitmanagement Gesundheit Autarkie Julia Jentsch

von Frank Meyer

Wer sich genau umschaut, der sieht und riecht jetzt den Frühling. Höchste Eisenbahn, um das heimische Wohnzimmer zu verlassen. Auf dem Weg durch die erwachende Natur kann man ja mal darüber nachdenken, wo man eigentlich steht. Und man kann Pläne schmieden, was man aus diesem noch jungen und frischen Jahr anstellen könnte. Wie heißt es so schön? „Wer wenig braucht, hat schon alles“. Willkommen zu einem Green-Moon-Talk über eine Rendite, die nicht messbar, aber wohl spürbar ist…

Zugeschaltet aus Frankfurt ist mir Julia Jentsch, die Rasende Reporterin. Viel Spaß!

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

 

Themen der Sendung

Zwei Blumen-Verrückte unter sich

Wie kommt man an den Start? Übung macht den Meister

Innere Schweinehunde überwinden

Kann man nicht, gibt es nicht…

Autarkie und Unabhängigkeit

Carpe Diem: Achtsam mit dem Faktor Zeit umgehen

Die Vorteile des Müßiggangs

Aussteigen und Umsteigen aus dem Alltagsstress

Abhängigkeiten vom Geld: Muss man sich Aussteigen leisten können?

Vom Beginn des „Aussteigens“ hin zu mehr Freiheit mit weniger Stress

Zeitkonto: Kontrolliert verschwenderisch mit Zeit umgehen

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In