Martin Siegel (2) Vielen Minenunternehmen rennt die Zeit weg...

Tags: martin Siegel Minen Bergbau Crack Up Boom Geldsystem Gold Silber Fonds

von Frank Meyer

Seit nunmehr vier Jahren befindet sich der weltweite Minensektor in der Baisse. Zwar geben jetzt die niedrigen Zinsen und der geringere Ölpreis der Minenindustrie etwas Rückenwind, aber reicht das aus? Nicht nur die fallenden Edelmetallnotierungen, sondern auch Missmanagement bedrohen bei einigen Unternehmen die Substanz. Wieviel Substanz ist eigentlich noch übrig? Wie "teuer" ist der Sektor? Und wie sieht die Zukunft der Gold – und Silberförderer aus?

Zugeschaltet aus Bad Salzuflen ist Martin Siegel, der Chef von „Westgold“ und Fondsmanager bei Stabilitas. Viel Spaß!

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Kostenlose Hörprobe



Themen der Sendung

Gold – und Silberpreise
Rekord-Goldproduktion: Leben aus der Substanz
Auswirkungen von Zinsen und Ölpreis auf Minensektor
Schuldenschnitte wie Griechenland nötig?
Die Zeit rennt weg. Pleiten voraus?
Hedging der Minen: Hat man aus der Vergangenheit gelernt?
Aktionärsunfreundlichkeit vieler Minenunternehmen
Positionierungen eines Fondsmanagers
Bewertungen: Sind Minen jetzt zu billig?
Spezial: Crack Up Boom / Flucht in Sachwerte
Zeitrahmen: Damals und morgen
Pokerspiele: Wenn jemand sehen lassen möchte…

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In