Martin Siegel: Gold in der Krise...

Tags: martin Siegel Währung Finanzkrise Bewertungen Minen Krisenmetall Fondsmanager Minen Silber Gold Westgold Stabilitas-Fonds

von Frank Meyer

Vor rund drei Jahren erreichte Gold mit 1.900 US-Dollar pro Unze einen höchsten Stand. Anders ausgedrückt: Die US-Währung hatte damals seine schwächste Zeit. Seitdem hat Gold um 35 Prozent abgewertet bzw. der US-Dollar um 35 Prozent aufgewertet. Ähnlich sieht es in Euro aus. Erstaunlich, obwohl die Welt förmlich mit Papierwährungen geflutet worden sind. Schaut man sich in den Medien um, so gibt es kaum noch jemanden, der etwas auf Gold gibt. Ist Gold inzwischen in der Krise?(Bild: Flickr CC DonkeyHotey)

Ich habe mich darüber mit Martin Siegel von Westgold und Fondsmanager bei Stabilitas unterhalten. Viel Spaß!

Internetauftritt Martin Siegel


Übersicht Stabilitas - Fonds

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Kostenlose Hörprobe

Themen der Sendung

Drei Jahre Bärenmarkt... Minen auf 80er Niveau. Entnervt?
Lage im physischen Handel bei Westgold
Käufe, Verkäufe, Gold-Silber-Verhältnis, Münzen, Barren
Wann könnte der Markt drehen?
Gold ist KEIN! Krisenmetall...!
...und Silber? Industriemetall? Krisenmetall? Ja was jetzt?
Euro, Dollar Gold & der lange lange Trend...
Geld muss man wiegen, nicht zählen...
Minen: Viele Pleiten voraus?
Preisliche Einflüsse auf Gold - und Silberproduktion
Positionierung als Fondsmanager
Ein paar Schlussworte zum Gold

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In