Metallwoche am Mittwoch: Schockstarre oder die Ruhe vor dem Sturm?

Tags: JP Morgan Wirtschaft Macron Merkel Europa USA Schutzzölle Handelsstreit Politik Minen HUI Comex Terminmarkt Charts Stimmung Silber Gold

Auch am dritten Handelstag nach dem wasserfallartigen Abverkauf der beiden Edelmetalle vom vergangenen Freitag, kommt es bisher nicht zu einer nennenswerten Gegenbewegung bei Gold und Silber. Sind die Marktteilnehmer in eine sommerliche Schockstarre verfallen oder ist es nur die Ruhe vor dem nächsten Sturm? Wir schauen auf das aktuelle Geschehen, nicht nur bei den Metallen. Willkommen zur Metallwoche am Mittwoch!

"Bilder sind alles, der Anschein zählt. Der Bürger zahlt."

(Roland Tichy im Artikel: Merkel - die teure Kanzlerin)

Zugeschaltet ist Michael der "Düsseldorfer". Direkt von der Frankfurter Börse und am Mikrofon: Frank Meyer. Viel Spaß!

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Kostenlose Hörprobe

Themen der Sendung

Rätselraten über Goldpreisschwäche

Merkeldämmerung? Schon gehen die Spekulationen um...

Sommer-Politik: Vorsicht vor Pfützen und Fallstricken

Teuer, teuer: Wenn Eine eine Reise tut...

Das Planungsbüro über die Ausgabe des Geldes der anderen

Acht Punkte für EUropa: Grüße aus der Zukunft...

EU-Zölle auf US-Waren ab Freitag...

HUI: Was machen die Minen?

JP Morgan sammelt weiter Silberunzen ein

Forsa-Umfrage zum deutschen Edelmetallbesitz

Ein Blick auf die Charts

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In