Metallwoche am Mittwoch: Wenn alles fliegt...

Tags: Sanktionen China Russland Bitcoin Charts Gold in Euro HUI Minen Cot-Report Comex Terminmarkt Silber Gold

Egal ob Aktienindizes, Anleihen, Immobilien, Bitcoins oder nordkoreanische ICBMs, alles fliegt derzeit nach dem Motto: Höher, schneller, weiter. Wann der Bitcoin in den Orbit eintritt, wissen wir natürlich nicht, aber bei der augenblicklichen Steiggeschwindigkeit dürfte er nur noch Stunden dafür benötigen. Interessant wird es werden, wenn es wie beim Raumschiff Orion dann irgendwann heißt: "Rücksturz zur Erde..."

Eines der vier Edelmetalle allerdings besitzt aktuell auch "Flügel": Der Palladiumpreis hat in der Nacht bei gut 1.030 USD je Feinunze den höchsten Stand seit Februar 2001 erreicht. Die Commerzbank schreibt dazu heute:

Palladium ist seit mittlerweile zwei Jahren in einem Aufwärtstrend und hat sich in dieser Zeit mehr als verdoppelt. In diesem Jahr steht ein Plus von über 50% zu Buche, womit Palladium die beste Preisentwicklung von allen von uns beobachteten Rohstoffen aufweist.

Das hauptsächlich in der Automobilindustrie verwendete Edelmetall hat in den letzten beiden Jahren einen Schub durch den Dieselskandal erhalten. Die ETF-Investoren ziehen sich dagegen in Scharen zurück. In diesem Jahr stehen bislang Abflüsse von fast 250 Tsd. Unzen zu Buche, in den letzten drei Jahren sind es sogar über 1,6 Mio. Unzen.

Zugeschaltet ist Michael der "Düsseldorfer". Aus Gernsheim und am Mikrofon: Frank Meyer. Viel Spaß!

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Kostenlose Hörprobe

Themen der Sendung

Bitcoin: Seit 7 Jahren in einer Blase..?

Wer stochert denn da am Goldmarkt?

Gold-Silber-Ratio: Silber zeigt sich schwach...

Gold in Euro und "der Tanz über dem Abgrund"..?

Janet Yellen und die letzte Rede als Fed-Chefin

Der Terminmarktreport der CFTC: Was hat sich bei Gold und Silber verändert?

Der HUI und die Minen: Genaues beobachten könnte sich jetzt lohnen...

Klare Worte vom russischen Finanzminister...

Klare Worte auch vom CEO von Randgold Resources Ltd.

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In