Metallwoche am Samstag: Draghi läuft über Wasser. Gold schwimmt nur. Und Silber taucht ab...

Tags: Gold Silber Palladium Minen EZB Draghi Schweiz Schweizer Franken Medien Propaganda Yellen COT Charts Argentinien Blackrock Zinsen Krieg

Während zu Hause die Argentinier und Ukrainer die neuen Höchstpreise des Goldes "feiern", zeigt das gelbe Metall auf eindrucksvolle Art und Weise, was in so einer Situation die heimischen Währungen eigentlich noch wert sind. Zu feiern haben nur diejenigen, die den Papiermüll rechtzeitig ins Gelbe getauscht haben...

Auch dem Euro soll es weiter an den Kragen gegen. Schwache Währungen sind nach den modernen Fibeln der Knallforsch-Ökonomie gute Währungen. In der kommenden Woche könnte die Tür für eine weiter sinkende Kaufkraft des Euro nach unten aufgemacht werden, wenn die EZB ankündigt, künftig auch Ramschpapiere für frisch gedrucktes Geld den Inhabern der Müll-Papiere abzukaufen, also den Banken und auch Blackrock. Der weltgrößte Vermögensverwalter rockt künftig mit das EZB-Boot.

Zu den Stars des Monats August gehörten neben Kaffee und Palladium vor allem der US-Dollar. Er ist der lachende Dritte und bekanntlich etwas weiter weg vom "Schuss" als wir in Europa. Gewollt? Wahrscheinlich. Während Gold im August leicht stieg, hinkt ihm das Silber weiter hinterher. Was sagen Charts, Minen und der neue COT-Report? Willkommen zur Metallwoche am Samstag!


Zugeschaltet heute aus Wien ist Michael, der "Düsseldorfer". Am Mikrofon: Frank Meyer. Viel Spaß!

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Kostenlose Hörprobe



Themen der Sendung

Gold - und Silbermarkt in dieser Woche
Gold auf Allzeithoch (in argentinischen Peso und bald auch ukrainischer Grywnas)
Voll auf Kurs: Zentralbank wird Müllhalde: Blackrock rockt EZB
Gefangen auf Eurobergen: Die Schweiz und die Abhängigkeit vom Euro
Deflation und Rezession: Vor der EZB-Entscheidung
Grotesk: EONIA jetzt negativ!
COT-Bericht: Vorteil für Gold
Minen: Was wissen die, was Edelmetalle nicht wissen?
Palladium: Monatsschluss über 900 USD/oz
Der US-Dollar: Der lachende Dritte - weit weg vom "Schuss"
Medien - und Propagandakrieg: Zuerst stirbt die Wahrheit
Charttechnischer Ausblick für Gold und Silber
Yellens Briefmarkensammlung

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In