Metallwoche am Samstag: Gold und Euro - Auf der Rampe vor dem Abgrund?

Tags: Negativzinsen Bargeld Steuern Wirtschaft Meinung Analyse Charts Lagerhaus JP Morgan Comex COT-Daten Terminmarkt Venezuela Türkei Gold in Euro Gold Minen HUI

Für Aktienanleger in den Standard Indizes wie Dax und S&P 500 war diese Woche wieder mit Verlusten zum Wochenausklang versehen, verbunden mit der Hoffnung, dass sich die späte, leichte Erholung am Freitagabend in der kommenden Woche fortsetzt. Eine eher "alptraum"hafte Woche erlebten erneut die Aktionäre von Wirecard. Über den DAX-Konzern, der von der renommierten „Financial Times“ innerhalb weniger Tage gleich dreimal höchst öffentlichkeitswirksam mit Betrugsvorwürfen konfrontiert wurde,... und dessen Aktienkurs schreibt unser Kollege Andreas Hoose einen lesenswerten Artikel: Wirecard - Aufstieg und Fall eines Börsenstars…

Der Goldpreis hält sich derweil unverändert über der Marke von $1.300 und auch in Euro spiegelt er mit €1.160,00 zum Wochenausklang wider, dass er seine Aufgabe, die des Kaufkrafterhalts, vorbildlich wahrnimmt. Bildlich gesprochen steht der Goldpreis in Euro positioniert auf der Startrampe, während die Währung selbst im Verhältnis zum US-Dollar am Abgrund herumbalanciert. Noch jedoch, sind abrupte Richtungswechsel immer einzuplanen. Willkommen zur Metallwoche am Samstag!

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Kostenlose Hörprobe

Themen der Sendung

Die Aktienhandel und die Technik...

Gold und Euro: Auf der Rampe vor dem Abgrund?

Ein Blick auf den Chart

HUI: Was machen die Minen?

Der Goldpreis: Im Auge des (Länder)Betrachters...

Venezuela, das Gold und die Türkei

Der IWF, der Negativzins und das Bargeld: Neue Ideen..!

Die "Beglückungspläne" der SPD

Hipp, hipp, Hurra: Der Terminmarktbericht vom 08.Januar ist da!

JP Morgan: Es kommt mal wieder Silber ins Comex-Lagerhaus

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In