Metallwoche am Samstag: Platin holt den Wochensieg - Nur eine Gegenbewegung oder ein Anfang?

Tags: GDXJ GDX HUI Minen Meinung Analyse Charts Aktien Zinsen EZB Wirtschaft Platin in Euro Silber in Euro Gold in Euro Platin Silber Gold

Wenn man eine Befragung unter Menschen durchführt, die nicht ständig die aktuellen Edelmetallpreise verfolgen, ob Gold, Silber, Palladium oder Platin wohl das teuerste Edelmetall ist, werden die meisten wahrscheinlich auf Platin tippen. Lange Zeit lagen sie damit auch richtig, jedoch bleibt der Platinpreis schon seit geraumer Zeit hinter dem Gold- und weit mehr hinter dem Palladiumpreis zurück. Während die Feinunze Gold mit rund 1.170,00 Euro, die aus Palladium sogar   mit 1.320 Euro notiert, kostet die Feinunze aus Platin gerade einmal 734 Euro (Spot) zum Wochenausklang. Ist Platin damit "ein Schnäppchen"...?

Nachdem der Goldpreis zu Wochenbeginn noch fast bei $1.350,00 pro feiner Unze notierte und auch die Edelmetallindizes in HUI, GDX und GDXJ bis zum Mittwoch mächtig "Gas" gaben, setzte eine leichte Korrektur ein, die jedoch - ähnlich der Standardaktien in Dax und S&P 500 - schnell wieder Käufer fand. Willkommen zur Metallwoche am Samstag!

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Kostenlose Hörprobe

Themen der Sendung

Was ist das für eine Korrektur: Korrektiv oder impulsiv?

Platin: Der "kleine Star" in dieser Woche

Die Sache mit dem "Warenkorb": Trau schau wem und was...

Gewinnwarnungen, Konjunkturdaten und die Börse: Logisch?!

U.S. Mint: Verkäufe von Gold und Silver Eagles bereits doppelt so hoch wie im Februar 2018

Australien prüft "sein" Gold in England...

Barrick Gold schaut sich Newmont an...

HUI: Was machen die Minen?

Was macht der SPDR Gold Shares GLD?

Ein Blick auf die Charts

Der Goldpreis und die 200 Tagelinie...

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In