Midas Touch: Gold - Immer noch ein Bullen- oder zurück im Bärenmarkt?

Tags: Midas Touch Gold Model Update vom 25.07.2018 Florian Grummes Gold Analyse Charts Sentiment Meinung

von Florian Grummes

Während die Gold- und Silberpreise seit Mitte Juni einbrechen, war das Midas Touch Gold Model ™ bereits in den letzten zwei Monaten im neutralen Modus. Dies war ein sehr wichtiger Aufruf, um an die Seitenlinie zu gehen und zu beobachten, was sich im Edelmetallsektor niederschlagen würde...

 

blog-header-midas-touch-gold-model-a

Im Nachhinein wäre ein klares und rückläufiges Verkaufssignal eine gute Gelegenheit gewesen, von einem Leerverkauf dieser Märkte zu profitieren, aber aufgrund der relativen Stärke der Minenaktien blieb das Modell einfach neutral. Neben seiner neutralen Haltung gab es im Midas Touch Gold Model ™ viele neue bullische und bearishe Signale.

071/18 The Midas Touch Gold Model™ – Update vom 25. Juli 2018

The Midas Touch Gold Model™ ist immer noch neutral!

The Midas Touch Gold Model™ as of July 25th, 2018

The Midas Touch Gold Model™ vom July 25th, 2018

 

Alle Zeitfenster in USD sind bearish

Vor allem, und das ist eine sehr negative Entwicklung, hat sich der Monatschart für Gold in USD auf ein bärisches Signal gedreht. Es benötigt jetzt einen Goldpreis über 1.365 USD, um dieses Signal wieder umzudrehen. Das letzte Mal, dass sich dieses Signal im "großen Bild" änderte, war vor 11 Monaten. Offensichtlich wird die große Bildkomponente zumindest für die nächsten paar Monate negativ sein!

Betrachtet man dwn Wochen-Chart für Gold in USD, so findet man den extrem negativen "bearish embedded stochastic status", der den Markt bereits seit vielen Wochen nach unten zieht. Sobald sich dieses Signal ändert, wird die Erholungsrally gestartet sein!

Auf dem Tages-Chart wird nun ein Gold-Kurs über 1.244 USD benötigt, um den Chart in Richtung Bullish zu verschieben. Wie es jetzt aber aussieht, steigt die Wahrscheinlichkeit für einen vollendeten Boden stark an, wenn Gold über 1.237 USD schließen kann. 

Die schlimmste Stimmung seit 1990 ist extrem bullisch

Eines der bullischsten Signale kommt von der Niedergeschlagenheit, die sich in den Zahlen zum Sentiment ausdrückt. Laut sentimenttrader.com zählt die kombinierte Stimmung auf Gold, Silber und Platin "zu den schlechtesten seit 1990". Statistisch ähnlich niedrige Stimmungswerte haben [in der Vergangenheit] in den folgenden drei Monaten zu hervorragenden Renditen bei Gold-, Silber-, Platin- und Minenwerten geführt!

Combined precious metals sentiment currently below 24! Gold should return strongly over the next three months!

Die kombinierte Edelmetallstimmung liegt derzeit unter 24! Gold sollte in den nächsten drei Monaten stark zurückkehren!

In Kombination mit dem anderen konträren Kaufsignal aus dem CoT-Bericht sowie dem positiven saisonalen Zyklus sollte Gold kurz vor einem mehrwöchigen / mehrmonatigen Aufwärtsschub / Erholung stehen.

In diesem Zusammenhang scheint das neue Verkaufssignal aus dem Gold / Silber-Ratio nicht zu sehr unter Druck zu geraten. Das Ratio hat sich in einem kleinen Bereich bewegt, und nur ein oder zwei starke Silbertage könnten seine rückläufige Tendenz schnell umkehren.

Ein weiterer positiver Hinweis ist die leicht wiederkehrende ETF-Nachfrage. Sie ist natürlich immer noch sehr klein, aber während Gold stark gesunken ist, haben ETF-Anleger in den letzten zwei Wochen 3,5 Tonnen GLD gekauft. Auch in Gold in chinesischen Yuan gab es am Montag ein Kaufsignal, während der CoT-Bericht für den US-Dollar nun eine eher hohe kommerzielle Short-Position aufweist. 

Ein Short-Squeeze kommt

Zusammenfassend scheint es, als ob alle notwendigen Teile für eine massive Gold-Erholung und die erwartete Sommer-Rallye auf dem Tisch liegen. Der Markt selbst will sich jedoch nicht bewegen, sondern bleibt in diesem anhaltenden Abwind. Gold hängt um die 1.226 USD und zeigt bisher keine überzeugenden Signale eines etablierten Bodens. Stattdessen könnte es noch einen weiteren endgültigen Ausverkauf in Richtung des unteren monatlichen Bollinger Bandes um 1.182 USD geben.

Wenn das tatsächlich passiert, hätten die Bären diese Abwärtsbewegung völlig übertrieben! Eine schnelle Erholungsrally (Short Squeeze) wird dann wahrscheinlich die einzige Lösung für diesen extrem überverkauften Markt sein. Erwarten Sie daher, dass der Tiefpunkt irgendwo zwischen 1.180 und 1.210 USD liegt, gefolgt von einer Erholungsrally in Richtung mindestens 1.265 USD oder sogar 1.300 USD. 

Immer noch ein Bullenmarkt oder zurück im Bärenmarkt?

Obwohl kurzfristig eine kommende Short Squezze ersichtlich ist, hat das Gesamtbild in den letzten Wochen sicherlich gelitten. Da das aufsteigende Dreieck eindeutig verletzt wurde, könnte der Bärenmarkt von Gold wieder zurück sein. Dies liegt daran, dass Gold während Bullenmärkten kein so schwaches Momentum erleben sollte. Von daher erhöht der seit Mitte April verzeichnete Ausverkauf von 155 USD die Wahrscheinlichkeit, dass sich Gold immer noch in einem Bärenmarkt befindet.

Gleichzeitig ist der Markt extrem überverkauft, und diese Übertreibung könnte auch genug Kraft für einen entscheidenden Ausbruch durch 1.365 USD schaffen. Es ist noch zu früh für eine endgültige Mutmaßung, aber die nächste Aufwärtswelle wird kritisch sein und sollte mehr Klarheit über das Gesamtbild bringen.

Insgesamt ist das Midas Touch Gold Model ™ immer noch neutral. Das Modell braucht mehr bullische Signale, bevor seine Schlussfolgerung schließlich bullish werden kann.

©Midas Touch Consulting, Florian Grummes 2018 all rights reserved 

Hohenzollerstrasse 36, 80802 Munich, Germany

 

Der Artikel erschien im engl. Original auf Midas Touch Consulting und wurde für die Metallwoche exklusiv und ohne Gewähr übersetzt.

 

Disclaimer & Limitation of Liability

The above represents the opinion and analysis of Mr Florian Grummes, based on data available to him, at the time of writing. Mr. Grummes's opinions are his own and are not a recommendation or an offer to buy or sell securities. Mr. Grummes is an independent analyst who receives no compensation of any kind from any groups, individuals or corporations mentioned in the Midas Touch. As trading and investing in any financial markets may involve serious risk of loss, Mr. Grummes recommends that you consult with a qualified investment advisor, one licensed by appropriate regulatory agencies in your legal jurisdiction and do your own due diligence and research when making any kind of a transaction with financial ramifications. Although a qualified and experienced stock market analyst, Florian Grummes is not a Registered Securities Advisor. Therefore Mr. Grummes's opinions on the market and stocks can only be construed as a solicitation to buy and sell securities when they are subject to the prior approval and endorsement of a Registered Securities Advisor operating in accordance with the appropriate regulations in your area of jurisdiction. The passing on and reproduction of this report is only legal with a written permission of the author. This report is free of charge. You can sign up here: http://eepurl.com/pOKDb

 

Hinweis gemäß § 34 WpHG (Deutschland):

Mitarbeiter und Redakteure des Midas Touch Gold Newsletter halten folgende in dieser Ausgabe besprochenen Wertpapiere: physisches Gold und Silber, Bitcoins sowie Gold-Terminkontrakte.

 

Imprint & Legal Disclosure

Anbieterkennzeichnung gemäß § 6 Teledienstgesetz (TDG)/Impressum bzw. Informationen gem § 5 ECG, §14UGB, §24Mediengesetz 

Herausgeber und verantwortlich im Sinne des Presserechts / inhaltlich Verantwortlicher gemäß §6 MDStV 

Florian Grummes 

Hohenzollernstrasse 36 

80801 München

Germany

E-Mail: info@midastouch-consulting.com

Website: www.midastouch-consulting.com

 

Hinweis: Meinungen oder Empfehlungen geben die Einschätzung des jeweiligen Verfassers oder Interviewpartners wieder und stellen nicht notwendigerweise die Meinung der „Metallwoche“ oder deren Betreiber dar. Der vertretene Standpunkt spiegelt nicht die Meinung des Website-Betreibers und stellt keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Anlagemöglichkeiten dar. Beachten Sie bitte auch unseren Disclaimer!

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In