Rahim Taghizadegan: Österreichische Schule für Anleger - Austrian Investing zwischen Inflation und Deflation - Teil I

Tags: Wiener Schule der Ökonomik Mark Valek Ronald Stöferle Österreichische Schule für Anleger - Austrian Investing zwischen Inflation und Deflation Institut für Wertewirtschaft Rahim Taghizadegan

Sommer, Sonne, Strand und Meer. Dazu gehört für die meisten von uns im Urlaub auch ein gutes Buch. Nur welches? Ist das gerade erschienene Buch: "Österreichische Schule für Anleger - Austrian Investing zwischen Inflation und Deflation", nur trockener Wirtschaftsstoff oder eine spannende Lektüre, die Sie zum Nachdenken anregen könnte? Vielleicht kann Ihnen unser zweiteiliges Interview die Entscheidung dazu etwas erleichtern. Willkommen zum ersten Teil!

Zugeschaltet aus dem Institut für Wertewirtschaft in Wien ist mir Rahim Taghizadegan. Rahim ist einer der letzten Vertreter der Wiener Schule der Ökonomik in Wien und ein interdisziplinärer Theoretiker. Was dabei herauskommt, wenn ein Theoretiker zusammen mit zwei Praktikern, wie Ronald Stöferle und Mark Valek von der Incrementum AG, ein Buch schreibt? Hören Sie doch einfach mal bei uns rein. Am Mikrofon: Frank Meyer. Viel Spaß!

Österreichische Schule für Anfänger - Austrian Investing zwischen Inflation und Deflation

Hier geht's direkt zum Buch!

 

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Themen der Sendung

Immunisierung gegen Anmassungen der Ökonomen

Über schlamperte Mathematik und Expertenmentalität

Wenn Menschen in Ökonomischen Modellen ignoriert werden

Blähwirtschaften und verzerrte Märkte

Wirtschaftsgeschichte als Geschichte der Interventions- und Kontrollversuche

Österreichische Schule: Völlig unbrauchbar für Systemtrottel

Volkswirte: Lieferanten für Steuerungswissen + Alibi für Feigheit

Wohin führen Interventionen und Kontrolle?

Über das Verunmöglichen von Kalkulationen

Die Übergangsstufen: ...und dann taucht der Tyrann auf...

Zwangsläufig - Aufwachen in der Diktatur?

Wann schreit die Gesellschaft auf?

Wie ideologisch oder dogmatisch ist die Österreichische Schule?

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In