Rahim Taghizadegan: Österreichische Schule für Anleger - Austrian Investing zwischen Inflation und Deflation - Teil II

Tags: Mark Valek Ronald Stöferle Österreichische Schule der Nationalökonomie Institut für Wertewirtschaft Rahim Taghizadegan

Willkommen zurück zum zweiten Teil unseres Interviews mit Rahim Taghizadegan, einem der letzten Vertreter der Wiener Schule der Ökonomik in Wien. Zusammen mit Ronald Stöferle und Mark Valek schrieb er das gerade erschienene Buch: "Österreichische Schule für Anleger - Austrian Investing zwischen Inflation und Deflation". Was dabei herauskommt, wenn ein Theoretiker zusammen mit zwei Praktikern ein Buch schreibt? Hören Sie doch einfach mal bei uns rein...

Unverändert zugeschaltet aus dem Institut für Wertewirtschaft in Wien ist mir Rahim Taghizadegan. Am Mikrofon: Frank Meyer. Viel Spaß!

Sie haben den ersten Teil unseres Interviews verpasst? Kein Problem, hier geht es lang.

 

Österreichische Schule für Anfänger - Austrian Investing zwischen Inflation und Deflation

Hier geht's direkt zum Buch!

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Themen der Sendung

Der Wert: Worin unterscheidet sich die Österreichische Schule?

Verantwortung übernehmen: Immer unternehmerisch...

Theorie ist wichtig - aber sie ist nicht alles!

An Fragen weiter arbeiten...

Vermögensaufbau: Über Zinsen und das älter werden

Bankberatung: Eben nicht "das Gelbe vom Ei"...

Austrian Investing: "Braucht Geduld und einen starken Magen"

Hintergrund: Über das philosophische und das Permante Portfolio

Wie schaut eine Anlagestrategie aus, wenn ich keine Ahnung habe, wie es morgen weiter geht?

Ist die Krise vorbei? "War das denn schon im Fernsehen..."?

Ein paar Worte zur Lebensqualität...

 

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In