Ronald Stöferle (2): Die Erwartungen ins Gold sind momentan zu hoch

Tags: FED EZB Silber Analyse Kryptowährungen Petrodollar Saudi Arabien Rohöl Gold Stoeferle Incrementum AG Ronald Stöferle

von Michael dem "Düsseldorfer"

Ronald Stöferle zitiert im zweiten Teil unseres Interviews den Investor Adrian Day, der zuletzt sagte: "I think people expect too much from gold at the moment.“ Was meint er damit? Wir dürfen nicht vergessen, dass sich der Goldpreis gegenüber dem US-Dollar mit über 10 Prozent in diesem Jahr im Plus befindet, so Stöferle, und mit Ausnahme des Euro auch gegenüber fast allen anderen Währungen. Dabei befindet sich Gold derzeit in einem extrem widrigen Umfeld...

Im zweiten Teil sprechen wir über Rohöl, den Petrodollar, Saudi Arabien, die De-Dollarization, das Gold-Silber-Ratio, Bargeld und Kryptowährungen und ein momentan extrem widriges Umfeld für den Goldpreis. Warum er das für die weitere Goldpreisentwicklung trotzdem positiv sieht? Hören Sie ihn dazu selbst!

Zugeschaltet aus Wien ist uns Ronald Stöferle, Partner der Incrementum AG mit Sitz in Liechtenstein und zuständig für Research und  Portfolio Management. Viel Spaß!

Sie haben den ersten Teil verpasst? Hier geht es lang!

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Internetauftritt der Incrementum AG

Präsentation Edelmetallmesse München, November 2017 

Präsentation (engl.) Precious Metals Summit, November 2017

Themen der Sendung

Rohöl: Saudi Arabien und eine Region als Pulverfass

OPEC plus Russland

Der Petro-Dollar und die De-Dollarization…

Hat das Gold-Silber-Ratio bereits gedreht?

Nachfolger von Mario Draghi: Kommt Jens Weidmann?

Kryptowährungen: Ein lachendes und ein weinendes Auge…

Gold: Die Erwartungen ins Gold sind momentan zu hoch

Gold in einem extrem widrigen Umfeld…

Google Suchabfrage zu Bitcoin höher als bei Gold

Silberminen: Das antizyklische Investment aktuell überhaupt…?

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In