post image

Weltweit gerät die geldmengeninduzierte Konjunktur ins stottern und noch bevor eine Rezession offiziell ausgerufen wurde, bereitet die EZB neue Eingriffe vor, um die EU und den Euro vor dem Kollaps zu retten. Auf der EZB-Pressekonferenz am Donnerstag konstatierte Draghi, die Wirtschaftsdaten seien schlecht, weshalb man die Wachstumserwartung für die Eurozone „substanziell“ von 1,7% auf 1,1% nach unten revidiert hat.

Weiterlesen →

Tags: Blaschzok Research Solit AG Wirtschaft FED EZB Meinung Analyse COT-Daten Charts Palladium in Euro Palladium Gold in Euro Gold Marktkommentar 11.03.2019 Markus Blaschzok

Beiträge 1 bis 1 von 1