post image

In den letzten Tagen häufen sich in der Mainstream-Presse Artikel zu den 37 Tonnen deutscher Goldreserven, welche die Bundesbank in 2013 nach Deutschland zurückholte. Das Perfide: In den Artikeln verschmelzen nicht nur Dichtung und Wahrheit, es heißt u.a. auch "den Skeptikern [könnte] es auch relativ egal sein, ob alte oder neue Barren geliefert werden, solange sich der von der Bundesbank bilanzierte Goldbestand dadurch nicht schmälert.“(Zitat Wirtschaftswoche) Ist das wirklich so? Reden wir darüber mit Peter Boehringer.

Weiterlesen →

Tags: Dimitri Speck Goldreserven Lars Schall deutsches Gold James Turk Peter Boehringer Wirtschaftswoche Goldseiten-Blog Fokus Deutsche Bundesbank

Beiträge 1 bis 10 von 17