Ted Butler: Die am stärksten unterbewertete Anlage der Welt

Tags: Silber Ratios Ted Butler



Der Artikel von Ted Butler wurde von ihm am 23.April 2014 verfasst und erschien im Original (engl.) am 28.April zuerst auf silverseek.com

Die Kollegen von goldseiten.de veröffentlichten die nachfolgende deutsche Übersetzung am 30.April 2014:

Die am stärksten unterbewertete Anlage der Welt

Gleich vornweg: Es ist schon ziemlich dreist, eine Vermögensanlage als die billigste der Welt zu bezeichnen, allein schon wegen der möglichen Konsequenzen, die diese Behauptung haben kann. Die meisten Investoren auf der Welt sind wertorientiert und immer auf der Pirsch nach Unterbewertung; und wenn sie die am stärksten unterbewertete Investment-Gelegenheit ausfindig machen könnten, dann wäre es nur noch eine Frage der Zeit, bis sie sich draufstürzen. Einfach formuliert: Wenn Sie in der Lage wären, die am stärksten unterbewertete Vermögensanlage auf der ganzen Welt ausfindig zu machen, dann würde das wohl auch bedeuten, dass sie zudem die weltbeste Investment-Gelegenheit ausfindig gemacht haben.

Im nächsten Schritt würde man eine solche Behauptung untermauern mit klarer Logik und Fakten, um jene Behauptung extremer Unterbewertung weiter abzusichern. Das ist auch der Zweck meines Artikels: Ich möchte zeigen, warum ich der Überzeugung bin, dass Silber die billigste Vermögensanlage ist, die man besitzen kann, und dass Silber deswegen mit hoher Wahrscheinlichkeit, mit der Zeit, auch zur besten Investment-Gelegenheit werden müsste. Die einzige Einschränkung ist hier die der Zeit. Es wäre unrealistisch, anzunehmen, dass man die billigste Vermögensanlage der Welt ausfindig machen kann, diese kauft und dann sofort dafür belohnt werde. Wenn die gesamte Welt etwas unterschätzt, dann wird diese Unterbewertung aller Wahrscheinlichkeit nicht in jenem Moment korrigiert, in dem Sie zugreifen; lassen Sie ihr Zeit, sagen wir fünf bis zehn Jahre.

Wenn ich heute über die Silber-Unterbewertung schreibe, dann nicht im Rahmen der bekannten und einzigartigen Eigenschaften von Silber - also dass sein Preis unter den primären Produktionskosten des Bergbaus liegt, oder dass es so knapp und selten ist (gerade gegenüber dem Dollar) oder aber dass es von seiner vor drei Jahren erreichten Kursspitze gefallen ist. Klar, man könnte die Unterbewertung beim Silber an solchen Maßstäben festmachen, aber damit ließe sich immer noch nicht feststellen, ob Silber tatsächlich die am stärksten unterbewertete Vermögensanlage der ganzen Welt ist. Der einzige Weg, festzustellen, was die am stärksten unterbewertete Vermögensanlage der Welt sein könnte, führt nur über einen Vergleich aller Vermögensanlagen. Mit anderen Worten: Eine Vermögensanlage kann die Bezeichnung “am stärksten unterbewertet“ nur nach gegenseitigen Kursvergleichen tragen.

Glücklicherweise ist ein Preisvergleich dieser Art keine wirklich schwere Sache. Viel schwieriger ist es stattdessen, herauszufinden, warum nicht ich nicht schon früher darauf gekommen bin. Zu meiner Verteidigung: Ich diskutiere schon non-stop die relative Bewertung von Silber im Vergleich zu Gold. Immerhin ist die Verbindung zwischen Silber und Gold so wie die zwischen Liebe und Heirat oder Pferd und Fuhrwerk; man kann sich also kaum einen besseren Vergleich vorstellen. Fangen wir daher mit Gold und Silber an.

Wie es heißt, sagt ein Bild so viel wie tausend Worte; schauen wir mal, ob ich Ihnen ein paar unnötige Formulierungen ersparen kann. Um der Einheitlichkeit willen, möchte ich Ihnen die relative Bewertung von Silber so präsentieren, wie sie normalerweise dargestellt wird - nämlich indem der Silberpreis durch den Goldpreis dividiert wird. Ich werde dieses Format dann auch bei allen folgenden Beispielen beibehalten. Denken Sie daran: Je höher das Verhältnis, desto stärker ist Silber gegenüber der anderen dargestellten Sache unterbewertet. Die Charts decken die Zeitspanne der vergangenen drei Jahre ab (ungefähr).

http://stockcharts.com/c-sc/sc?s=$GOLD:$SILVER&p=D&yr=3&mn=0&dy=0&i=t87584181464&r=1398171686691


Hier jetzt Silber im Vergleich zu Platin



http://stockcharts.com/c-sc/sc?s=$PLAT:$SILVER&p=D&st=2009-01-01&en=today&i=t67668119484&r=1398172099532


Silber im Vergleich zu Palladium



http://stockcharts.com/c-sc/sc?s=$PALL:$SILVER&p=D&st=2009-01-01&en=today&i=t90200076346&r=1398182430117


Silber im Vergleich zu Kupfer



http://stockcharts.com/c-sc/sc?s=$COPPER:$SILVER&p=D&st=2009-01-01&en=today&i=t81699526421&r=1398182578020



Silber im Vergleich zu Rohöl (West Texas Intermediate)


http://stockcharts.com/c-sc/sc?s=$WTIC:$SILVER&p=D&st=2009-01-01&en=today&i=t10125089426&r=1398183156980


Silber im Vergleich zum Dow Jones Industrial Average



http://stockcharts.com/c-sc/sc?s=$INDU:$SILVER&p=D&yr=3&mn=0&dy=0&i=t47556842571&r=1398183466532


Silber im Vergleich zum US Dollar Index



http://stockcharts.com/c-sc/sc?s=$USD:$SILVER&p=D&yr=3&mn=0&dy=0&i=t83118913304&r=1398183986542


Silber im Vergleich zu 10-jährigen US-Staatsanleihe (Zinsen)



http://stockcharts.com/c-sc/sc?s=$TNX:$SILVER&p=D&yr=3&mn=0&dy=0&i=t02894102778&r=1398184103728


Es sei daran erinnert: Je höher das Preisverhältnis, desto stärker ist Silber unterbewertet. Es ist kein Vorsatz, dass ich hier andere Vergleiche auslasse; ich würde auch Immobilienpreise auflisten, wenn ich nur einen Chart dafür kennen würde. Ich glaube aber, dass Silber in einem Vergleich mit allen anderen Rohstoffen als generell am stärksten unterbewertet abschneiden wird. Meine Aussage ist simple: Im gegenseitigen Vergleich ist Silber die billigste Anlage von allen. Und das macht Silber meiner Auffassung nach auch zu jener Anlage, die für die Zukunft die höchsten voraussichtlichen Gewinne zu bieten hat.

Ich möchte damit keinen in keinster Weise austricksen - geradliniger geht es eigentlich gar nicht. Wie ich schon zuvor angedeutet hatte, nehme ich es mir in gewisser Weise selbst übel, dass ich darüber nicht schon zuvor geschrieben habe. Und nur weil es kinderleicht ist, muss die Methode nicht schlecht oder ungültig sein. Die einzige Sache, die ich noch nicht angesprochen habe, ist die Frage, wie Silber zur am stärksten unterbewerteten Vermögensanlage der Welt geworden ist. Vermutlich würde die Unterbewertung allgemein verstanden und als berechtigt gelten, wenn es nur einige augenscheinliche und zwingend legitime Gründe dafür geben würde, warum Silber im Vergleich zu allen anderen Dingen so stark unterbewertet sein sollte. Eine solche Erklärung und Berechtigung gibt es aber nicht.

Das Beste an der extremen Unterbewertung beim Silber ist aber, dass ihr Grund so klar und deutlich wie die Unterbewertung selbst ist - nicht hinsichtlich ihrer Berechtigung oder Rechtmäßigkeit, sondern allein hinsichtlich ihrer Klarheit und Deutlichkeit. Wie ich nun schon seit Jahren berichte, hat der COMEX-Silbermarkt die größte konzentrierte Short-Position unter allen gehandelten Rohstoffen. Acht Trader - allen voran JP Morgan - sind dafür verantwortlich, dass Silber die am stärksten unterbewertete Vermögensanlage der Welt ist. Die größte konzentrierte Short-Position der Welt dürfte logischerweise zur am stärksten unterbewerteten Anlage der Welt führen. Letztendlich ist das wohl eine gute Nachricht, weil ich ansonsten nie in der Lage gewesen wäre, schlüssig darzustellen, dass Silber das billigste Investment ist, ohne nicht auch eine entschiedene, klar umrissene Erklärung für diese beispiellose Unterbewertung abzugeben.

Man könnte, denke ich, dieser zwingenden Darstellung der Silberunterbewertung, die letztlich zu herausragender Anlageentwicklung führt, vielleicht noch eines entgegenhalten, und zwar, dass JP Morgan und die anderen Commercial-Abzocker möglicherweise in der Lage wären, die Kursmanipulation durch zusätzliche Leerverkäufe noch unendlich lange aufrechtzuerhalten. Damit ließe sich die Silberunterbewertung zwar zeitlich noch in die Länge ziehen, aber ewig kann sie nicht andauern. Irgendwann werden sich die zusätzlichen Leerverkäufe von JPM und den Abzockern bitter rächen und sich gegen sie richten - oder die COMEX wird dichtgemacht. Der Grund ist folgender: Zusätzliche Papier-Short-Kontrakte werden nicht in der Lage sein, eine physische Nachfrage zu befriedigen, die das physische Angebot übersteigt. Dieser Tag muss einfach kommen, allein deshalb, weil Silber die billigste Anlage der Welt ist.

Das heißt zwar nicht, dass Silber kurzfristig nicht sogar noch stärker unterbewertet werden könnte, aber beim Investieren geht es doch im Grund nur um das hier Geschilderte. Ist es nicht das übergeordnete Ziel aller Investoren, die am stärksten unterbewerteten Anlagen auszusuchen und die am stärksten überbewerteten Sektoren zu meiden?

Wie zu erwarten war, wurde Silber aber nicht ohne Preisqualen und -schmerzen zu jener billigsten Vermögensanlage der Welt. Das am stärksten unterbewertete Investment der Welt muss garantiert in diese Situation geraten sein, weil es übersehen, verkannt, verabscheut oder manipuliert wurde. Es ist völlig unmöglich, dass die am stärksten unterbewertete Anlage diesen Status durch positive Investitionsgewinne erreicht hätte. Per Definition muss die billigste Vermögensanlage der Welt eine erschreckende Kursentwicklung hinter sich gebracht haben, um an diesen Punkt anzukommen. Das gute an der Sache ist, dass sich der Grund, im Fall von Silber, auf vorsätzliche Kursmanipulation zurückführen lässt. Denn diese Manipulation muss irgendwann aufhören.

Ein weitere gute Nachricht ist die Tatsache, dass es Silber überhaupt nicht fremd ist, auch die Anlage mit der besten Performance der Welt zu sein - so wie es noch unlängst, bis zu den Kurshochs von 2011, der Fall gewesen ist. Dass Silber die am besten abschneidende Vermögensanlage war, lag daran, dass es zuvor, bevor dieser Kurslauf einsetzte, unglaublich unterbewertet war. Man sagt, Geschichte wiederhole sich nicht; aber im Fall von Silber kann ich einfach nicht erkennen, wie sich das vermeiden ließe. Silber erinnert mich heute überwiegend an die Zeit, als es noch unter 5 $ pro Unze gehandelt wurde. Auch damals löste allein der Gedanke, dass Silber schließlich um das Zehnfache im Wert steigen werde, allgemein Ungläubigkeit und offenen Hohn aus. Das lag daran, dass Silber die am stärksten unterbewertete Anlage der Welt war - damals wie heute. Wenn Sie den ersten Ansturm verpasst haben, dann probieren Sie es doch beim zweiten.

Interessant ist zudem auch, dass Silber genau zu einer Zeit das am stärksten unterbewertete Investment ist, in der weltweit so viel Investmentkapital und Kaufkraft existiert wie niemals zuvor. Allein die Anlagen der Hedgefonds haben derzeit einen Rekordstand von 2,7 Billionen $ erreicht - und nur ein 1% davon (27 Mrd. $) entspricht dem Wert des gesamten physischen Silbers der Welt (wenn man es kaufen könnte). Die 100 Millionen Unzen neuen Silbers, die jährlich für Investmentzwecke verfügbar werden, würden nur ein Zehntel Prozent (2,7 Mrd. $) aller Hedgefonds-Anlagen ausmachen. Falls die Hedgefonds in der Zwischenzeit nicht aufgehört haben, nach unterbewerteten Anlagen zu suchen, dann kann ich doch nur den Eindruck bekommen, dass die Situation einen Streichholz und einem Fass Dynamit gleicht.

Lassen Sie sich nicht von der Schlichtheit dieser Darstellung irritieren. Ein gegenseitiger Kursvergleich aller Investments ist der einzige objektive Weg, um zu bestimmen, welches das am stärksten unterbewertete ist. Aktuell, und auf dieser objektiven Grundlage, ist Silber die billigste Vermögensanlage der Welt. Ich schätze mich glücklich, dass ich diese Erkenntnis gehabt habe, und sogar noch glücklicher, dass sie in keinster Weise mit irgendeiner Sache, die ich zuvor geschrieben habe, in Konflikt steht. Ich werden diese Artikel möglicherweise öffentlich machen (irgendwann nächste Woche), nachdem die Abonnenten die Chance gehabt haben, all das zu verdauen. Für mich ist es ein Riesending!

© Theodore Butler

April 23, 2014

(Diese Abhandlung wurde vom Silberanalysten Theodore Butler, einem unabhängigen Berater, verfasst. Investment Rarities teilt seine Ansichten nicht notwendigerweise, diese können sich als richtig oder falsch herausstellen.) Exklusiv übersetzt für GoldSeiten.de. Das Original wurde am 28.04.2014 auf der Website www.silverseek.com veröffentlicht.

Informationen zum Abonnement finden Sie unter www.butlerresearch.com.
Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In