Thorsten Schulte: "Finger weg vom Bargeld"

Tags: Schulte Thorsten Schulte Silberjunge Bargeldverbot ProBargeld Freiheit Überwachung

von Michael dem "Düsseldorfer"

Am Mittwoch, den 26. April 2016 schreibt das "Handelsblatt", dass die 500-Euro-Banknote endgültig vor dem Aus steht. Der EZB-Rat werde auf seiner Sitzung in der kommenden Woche am 4.Mai darüber entscheiden, wie die Abschaffung der Banknote vollzogen wird. Sie lesen ganz richtig: es geht nicht mehr um das "ob", sondern nur noch um das "wie"...

Die "Welt" schreibt dazu am 27.April 2016:

"Bei der Abstimmung im EZB-Rat geht es laut Bericht darum, wie der 500-Euro-Schein aus dem Verkehr gezogen werden soll. Es stünden verschiedene Varianten zur Auswahl. Alle sehen demnach vor, dass der Schein unbegrenzt umgetauscht werden kann und dass er vorerst gesetzliches Zahlungsmittel bleibt. Die Produktion der Banknote wird jedoch eingestellt. Da noch Lagerbestände vorhanden seien, werde es Ende 2018 noch neue 500er geben."

"Na und", werden vielleicht jetzt Einige denken, "was kümmert's mich? Ich zahl' größtenteils eh mit Karte oder bargeldlos im Internet, ausserdem hab' ich auch noch nie einen 500-Euro-Schein in der Hand gehabt, geschweige denn damit bezahlt. Also, was soll's?"

Dann befinden Sie sich ja in bester Gesellschaft...:

Mit Thorsten Schulte, dem Chefredakteur des "Silberjunge", reden wir heute über die von ihm gemeinsam mit Dagmar Metzger gestartete Initiative, die von vielen bekannten Erstzeichnern unterstützt wird und warum ohne Bargeld auch die Freiheit stirbt. Das Interview ist ab Freitag, den 29. April 2016 auch ohne Abonnement der Metallwoche hier und auf unserem Metallwoche YouTube-Kanal zugänglich und anzuhören.

http://www.pro-bargeld.com

Internetauftritt Thorsten Schulte

 

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In