Udo Müller: Der Schatz des Kaiserreichs. Alte Münzen sammeln?

Tags:

von Frank Meyer

Krügerrand, Maple Leaf oder Philharmoniker sind die gängigsten Anlagemünzen. Ihr Preis orientiert sich meist an den Goldnotierungen auch künftig. Anders sieht es bei den alten Münzen aus. Sie sind klein, handlich, fungibel und vor allem sie werden nicht mehr geprägt, landen aber im Laufe der Zeit im Schmelztigel. Besonders spannend, die Münzen aus der Kaiserzeit 1871 - 1915. Das Angebot hat sich in den letzten Jahren merklich ausgedünnt. Dies ist einer der Punkt, warum man ein Auge auf diese Münzen werfen sollte. Allein die künftigen Aufgelder könnten durchaus interessant sein...

Am Telefon begrüße ich Udo Müller, Münzexperte aus Berlin.

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In