Volker Schnabel (1) - Planwirtschaft als Geschäftsmodell

Tags: Bewertung Zinsoolitik FED Notenbank Wirtschaftsdaten Wirtschaft USA Volker Schnabel

von Frank Meyer


In postfaktischen Zeiten alternativer Fake-News schimmert der Börsenhimmel rosarot. Die Schäfchenwolken singen von dort das Lied vom ewigen Aufschwung und glücklichen Menschen herab, denen es noch nie so gut gegangen ist. Manche Meinungs-Experten behaupten sogar, dass es nie wieder eine Rezession geben wird und geben kann. Doch hinter dem Vorhang marktschreierischer Schönwetterprognosen türmen sich erste Gewitterwolken auf. Die Frage ist nur, wann es zu donnern beginnt...

Der Frage bin ich mit Volker Schnabel von Mack & Weise nachgegangen. Und wir bedienten uns dabei nur offizieller Fakten, die man bisher aus gutem Grund ausblendet, weil die die anderen auch ignorieren. Wann wird die Herde an den Finanzmärkten eine andere Richtung nehmen als die der ewigen Treppe nach oben? Und wohin? Im zweiten Teil schauen wir dann auf die Bedingungen und Auswirkungen, wenn sich die Gewitterwolken beginnen, zu entladen.

Sie sind nicht eingeloggt! Um den gesamten Inhalt sehen zu können, müssen Sie eingeloggt sein und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In

Kostenlose Hörprobe

 

Themen der Sendung 

 

Amazon & Apple statt Gold und Silber

Auf der Party tanzen in der Nähe des Ausgangs

Sind Vergleiche zwischen 1929 und 2017 heute überhaupt statthaft und seriös?

Planwirtschaft als allgemeines Geschäftsmodell

Finanzunfälle und Hyperinflationen passieren nur in fernen und fremden Ländern.

"In Schulden we Trust!" - und dann die Zinsen hoch?

Blase trifft Nadel - Was macht da die FED?

USA - Wirtschaftsdaten verdunkeln sich zusehends

Wenn der Betrug auffällt 

Wenn das große Geld in Bewegung kommt

Kommentare

Sie sind nicht eingeloggt! Sie können Kommentare nur sehen, wenn Sie eingeloggt sind und ein aktuelles Abonnement besitzen. Log-In